Zurück

Sportfest der Jugendbildungszentren St. Pölten, Krems und Wr. NeustadtZIB 31.07.2022

Am 30.08.2022 ging das erste Sportfest der Jugendbildungszentren über die Bühne. Bei sonnigem Wetter trafen rund 70 Jugendliche im Landessportzentrum NÖ in St. Pölten zusammen, um gemeinsam einen sportlichen Tag zu verbringen. Die Bereichsleitung Frau Ingrid Hayden und die Geschäftsführerin Frau Monika Forsthuber freuten sich über die vielen Teilnehmer_innen sowie ihre Trainer_innen und hießen auch zahlreiche Ehrengäste, darunter Daniela König (AMS St. Pölten), Mag. Marianne Dittrich (AMS Niederösterreich), Rudolf Fischer (AMS Niederösterreich), Wolfgang Verhounig (AMS Niederösterreich) und Dominik Mahr (Land NÖ), am Sportplatz willkommen.

Sportliche Höhepunkte

Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit an verschiedenen Disziplinen ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. Teamgeist konnte bei Fußball und Volleyball bewiesen werden, während beim Hindernislauf und bei der Kletterwand die Fähigkeiten von jedem_jeder einzelnen ins Rampenlicht gestellt wurden. Neben den Wettkämpfen konnten sich alle Beteiligten im Jonglieren, Federball, Boccia und mit dem Diabolo ausprobieren.

Anfängliche Ängste und Bedenken aufgrund der unterschiedlichen sportlichen Vorkenntnisse der Jugendlichen konnte schnell beseitigt werden. Besonders schön war, dass sich die Teilnehmenden der verschiedenen Jugendbildungszentren auch standortunabhängig zu Teams zusammenschlossen. Getreu dem Motto „Einer für alle und alle für einen“ präsentierten sich tolle Mannschaften in allen Spielphasen. Die Jugendlichen zeigten den ganzen Tag über, was Rücksichtnahme, Teamgeist und Fairness bedeutet.Sportfest der Jugendbildungszentren: Kletterwand

Ein Battle hoch hinaus lieferten sich drei Teilnehmer_innen bei der Kletterwand, welche voll und ganz in Wr. Neustädter Hand und Fuß war. Auch das Fußballmatch konnten die Wr. Neustädter schlussendlich für sich entscheiden. Nervenkitzel bei den Volleyballspieler_innen – bis in allerletzter Minute blieb das Spiel spannend. Beim Hindernislauf zeigten die Jugendlichen ihre koordinativen Fähigkeiten – es wurde balanciert, Seil gesprungen, ein Slalom absolviert und das alles unter Zeitdruck.

Gemeinsam in Bewegung

Nach dem Ende der Wettkämpfe war auch für eine kulinarische Stärkung und kühle Getränke gesorgt. Die heitere Stimmung am Sportplatz zeigte, dass bei all den Aktivitäten der Spaß und die Freude ganz klar im Vordergrund standen. Krönender Abschluss war die Siegerehrung und Preisverleihung. Die Geschäftsleitung und Herr Campregher gratulierten den Gewinner_innen mit Mannschaftspokalen und Essensgutscheinen. Das tolle Sportfest mit Möglichkeit zur körperlichen Ertüchtigung, Kennenlernen von verschiedenen Sportarten, Vergleich und Austausch mit anderen Menschen wurde mit Dank und Abschlussworten von Frau Forsthuber beendet.

Ein sportliches Dankeschön gilt der Geschäftsleitung, den Projektkoordinator_innen und Trainer_innen für die Organisation dieses tollen Projekts. Wir sind ebenso stolz auf unsere Jugendlichen, die diesen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

 

Sportfest der Jugendbildungszentren: Ansprachen

Mehr News aus dem Jugendbildungszentrum finden Sie auch hier: www.zib-jbz.at