Zurück

Frauenpower im Start Up-Bereich 30.11.2021

„Mutter-Tochter-Betrieb“ mit sozialem und ökologischem Anspruch vergibt Praktikumsplatz an junge Mutter

Sarah Welleditsch ist Teilnehmerin des von ZIB Training im Auftrag des AMS Wien umgesetzten Projekts „Job Navi – Ausbildungswege für junge Mütter“ und hat seit September 2021 einen besonderen Praktikumsplatz: Sie unterstützt das Wiener Start Up-Unternehmen Skinbeauty Products bei Büroarbeiten und in der Auftragsabwicklung.

Das Praktikum ist für Sarah Welleditsch Teil ihrer Ausbildung zur Bürokauffrau und ein erster Schritt ins Berufsleben. „Wegen meiner Schwangerschaft musste ich meine erste Ausbildung abbrechen. Dann habe ich lange nichts gefunden, das sich mit meiner Lebenssituation als Alleinerziehende vereinbaren ließ. Jetzt habe ich die Chance auf einen Abschluss. Und dank Skinbeauty Products kann ich im Praktikum Start-Up Luft schnuppern.“

Skinbeauty Produkts ist ein Mutter-Tochter-Betrieb, der Naturkosmetikprodukte mit ökologischem und sozialem Anspruch herstellt. „Wenn man eine eigene Kosmetiklinie auf den Markt bringt, dann hat man auch eine gewisse Verantwortung“, so die Chefin des Labels Sigrun Frohner. „Die Verantwortung nehmen wir nicht nur bei den Produkten wahr, sondern auch in der Firmenorganisation. Ich kenne die Situation von Müttern am Arbeitsmarkt aus eigener Erfahrung. Auch ich war eine Zeit lang alleinerziehende Mutter von drei Töchtern. Und da bei uns gerade wirklich viel los ist, hat die Anfrage von Frau Welleditsch für mich perfekt gepasst.“

Im Bild v.l.n.r.: Christine Newald (Betriebskontakterin ZIB Training), Silvia Artschlag (Projektleitung ZIB Training), Sarah Welleditsch (Kursteilnehmerin und Praktikantin bei Skinbeauty Products), Sigrun Frohner (Inhaberin Skinbeauty Products) und Gerid Rux (Tochter von Sigrun Frohner und strategische Beraterin Skinbeauty Products)

„Job Navi – Ausbildungswege für junge Mütter“ gibt jungen Müttern, die keine abgeschlossene Ausbildung haben, neue Perspektiven und begleitet sie bis zu einem Lehrabschluss. Ganz besondere Rücksicht nimmt dieses Projekt auf die vorhandenen Betreuungspflichten und unterstützt die jungen Frauen dabei, Beruf und Kind „unter einen Hut“ zu bringen. Der Kursstandort ist kindgerecht ausgestattet und für Engpässe steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung.